Denizlispor Kulübü


2021/22: Ogenyi Onazi
Altaş Denizlispor

(vorbereitet für 1. Lig Spiel)

Der mittlerweile 52-fache A-Nationalspieler Nigerias wagte 2011 im Alter von 18 Jahren den Sprung nach Europa und schloss sich Lazio Rom an, wo er anfänglich für die Jugend spielte. Ab 2012 kam er regelmäßig für die Profis zum Einsatz. Schnell feierte der Mittelfeldmann auch Erfolge. Mitte Oktober 2012 erstmals für die A-Nationalmannschaft Nigerias eingesetzt, gewann er mit den Super Eagles im Februar 2013 den Africa Nations Cup in Südafrika. Wenige Monate später gewann er mit Lazio die Coppa Italia und so auch seinen ersten Vereinstitel.

 

Nach mehreren Jahren und 110 Pflichtspielen für Lazio, wechselte Onazi zur Saison 2016/17 in die Türkei und schloss sich Erstligist Trabzonspor an. Dort spielte er dreieinhalb Jahre, konnte allerdings keine neuen Titel gewinnen. Onazi spielte daraufhin ebenfalls auch in Dänemark und Litauen, bevor er im Sommer 2021 zurück in die Türkei, zu Denizlispor wechselte. Dort blieb er allerdings nur wenige Monate und setzte ab 2022 seine Laufbahn in Saudi-Arabien fort.



2021/22: Ismail Aissati
Altaş Denizlispor

(getragen in 1. Lig Spiel)

Der niederländisch-marokkanische Fußballer Ismail Aissati spielte bis zu seinem 24. Lebensjahr in den Niederlanden. Von seinem Jugendklub PSV Eindhoven, mit dem er zwischen 2006 und 2008 drei mal hintereinander Meister wurde, wechselte er zur Saison 2008/09 zu Ajax Amsterdam. Der U21 Europameister von 2006 und 2007 gewann in den Folgejahren auch mit Ajax zwei mal die Eredivisie, 2011 und 2012, sowie den nationalen Pokal 2010.

 

Den zweiten Abschnitt seiner Laufbahn absolvierte der Mittelfeldmann in der Türkei und in Russland. Nach einem Jahr 2012/13 beim türkischen Erstligisten Antalyaspor, wechselte Aissata Anfang September 2013 in die russische Premier Liga zu Terek Grozny. Drei Jahre spielte er in der tschetschenischen Hauptstadt, bevor er zur Spielzeit 2016/17 in die Türkei zurückkehrte. Nach zwei Stationen bei Alanyaspor und Balıkesirspor, schloss er sich im Januar 2018 Zweitligist Denizlispor an. Dort feierte er 2019 den Meistertitel in der 1. Lig und stieg so zur Saison 2019/20 in die Süper Lig auf. Mittlerweile weist Aissati über 100 Pflichtspieleinsätze für den Klub auf und glänzt meist als Vorlagengeber.



2021/22: Léo Schwechlen
Altaş Denizlispor

(vorbereitet für 1. Lig Spiel)

Abwehrmann Léo Schwechlen genoss seine fußballerische Ausbildung beim RC Besançon und der AS Monaco. Bereits mit 16 Jahren kam er mit der zweiten Mannschaft Monacos im viertklassigen CFA zum Einsatz. Mehrere Jahre spielte er dann für die Reserve der ASM, bekam allerdings im Fürstentum nie seine Chance im hochkarätig bespickten Profikader. So wechselte der französische U20 Nationalspieler 2011 zu Zweitligist Tours FC.

 

In Tours spielte Schwechlen vier Jahre, schaffte mit dem Team jedoch nie den Aufstieg in die Ligue 1. Nach einer kurzen Station auf Zypern bei Anorthosis Famagustas, wechselte er 2016 in die Türkei, wo er bis 2021 für Göztepe Izmir und BB Erzurumspor im Oberhaus spielte. Ende August 2021 wechselte der mittlerweile 32-jährige Verteidiger zu Süper Lig Absteiger Denizlispor und kämpft seitdem mit seiner neuen Mannschaft nicht etwa um die Rückkehr ins Oberhaus, sondern leider gegen einen erneuten Abstieg, diesmal in die 2. Lig.



Weiter zu Antalyaspor geht es hier.