UNAM Pumas


2007: Francisco "El Gatillero"  Palencia

UNAM Pumas

(getragen)

Juan Francisco Palencia Hernandez, geboren 1973 in Mexiko Stadt, begann seine Profikarriere in seiner Heimatstadt bei Deportivo Cruz Azul, wo er 1998 erstmalig mexikanischer Meister wurde. Nach einer kurzen Station in Europa bei Espanyol Barcelona kam er 2002 zurück nach Mexiko. Über einen Umweg in Guadalajara und bei den Chivas USA, wechselte er im Januar 2007 zu den Pumas. Mit den Klub aus Mexiko Stadt wurde er 2009 und 2011 erneut mexikanischer Meister.

 

Für sein Heimatland bestritt der Angreifer 81 Länderspiele und erzielte dabei 12 Tore. In einer Mannschaft mit den legendären Jorge Campos, Rafi Marquez und Cuauhtémoc Blanco, gewann er 1999 überraschend den FIFA Confederations Cup.



2013: David Cabrera Pujol

UNAM Pumas

(getragen, Spielspuren)

Mittelfeldmann David Cabrera spielte den Großteil seiner Karriere in seiner Heimatstadt Mexiko-City. Bis auf eine einjährige Leihe an die Monarcas 2016/17, spielte er von 2008 bis 2020 für die erste Mannschaft der UNAM Pumas. Seine 275 Pflichtspieleinsätze machen ihn zu einem der Top 10 Rekordspieler des Teams, mit dem er 2009 und 2011 Meister wurde.

 

Mit der mexikanischen Nationalmannschaft hatte David Cabrera weniger Glück. Vorerst im 23-Mann Kader für die Copa América 2011 berücksichtigt, wurde er im Vorfeld der Wettbewerbs mit sieben weiteren Mannschaftskollegen aus disziplinarischen Gründen suspendiert.



2016: Fidel "Alegria" Martínez

UNAM Pumas

(getragen in Copa Libertadores)

Zwischen 1998 und 2016 nahmen mexikanische Mannschaften an die südamerikanische Copa Libertadores teil. Die UNAM Pumas aus Mexiko City waren drei mal mit von der Partie, in 2003, 2006 und 2016. Ihr bestes Ergebnis schafften sie 2016, als sie bis ins Viertelfinale kamen und dort denkbar knapp im Elfmeterschießen gegen Independiente del Valle aus Ecuador den Kürzeren zogen.

 

Der ecuadorianische Nationalstürmer Fidel "Alegria" Martínez, spielte von 2015 bis Ende 2016 bei den Pumas und war somit Bestandteil der Mannschaft, die 2016 an der Libertadores teilnahm. Mit drei Toren und einer Vorlage in neun Libertadores-Einsätzen, hatte der "ecuadorianische Neymar" seinen Teil am guten Abschneiden der Pumas. Insgesamt steuerte der Linksaußen für die Pumas in anderthalb Jahren 14 Tore und 23 Vorlagen in 68 Einsätzen bei, bevor er im Januar 2017 zu Ligakonkurrent Atlas Guadalajara weiterzog.



2017: Abraham González

UNAM Pumas

(getragen)

Der gebürtige Baske Abraham González Casanova spielte im ersten Teil seiner Karriere für die Zweitbesetzung des FC Barcelona, sowie für mehrere Vereine in der zweiten spanischen Liga. Nach guten Leistungen bei AD Alcorón wechselte er 2013 zum spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona. Bei den Blanquiazules blieb er drei Spielzeiten und absolvierte dort bis 2016 insgesamt 76 Pflichtspiele.

 

Im Sommer 2016 folgte sein Wechsel nach Mexiko zu den UNAM Pumas, wo er bis 2018 in 77 Pflichtspielen zum Einsatz kam und die Concacaf Champions League bestritt. Abraham González kam am letzten Liga-Spieltag der Saison 08/09 zu einem Kurzeinsatz für die erste Mannschaft des FC Barcelona. Da er in dieser Spielzeit ebenfalls in der Copa del Rey eingewechselt worden war, erlang er 2009 das Double von spanischer Meisterschaft und Pokal.



2018: UNAM Pumas

(Fanshop)



2018: Kevin Escamilla

UNAM Pumas

(vorbereitet für das Pokalspiel gegen Club León am 03.10.2018)

Mit der mexikanischen U17 feierte Kevin Escamilla früh seinen bislang größten Erfolg. 2011 gewannen die jungen Mexikaner den Weltmeistertitel daheim, nach einem gewonnenen Finale gegen Uruguay, sowie Viertel- und Halbfinalsiege gegen Frankreich und Deutschland.

 

Nach diesem Erfolg spielte Kevin Escamilla bis 2014 in der Jugend der UNAM Pumas in Mexiko City. Zur Saison 2014/15 wurde der zentrale Mittelfeldspieler dann in die erste Mannschaft der Pumas befördert. Ab 2016 regelmäßig in der ersten Mannschaft der Pumas eingesetzt, bestritt er in diesem Jahr die CONCACAF Champions League und bestritt insgesamt 108 Pflichtspiele für das Team der nationalen autonomen Universität von Mexiko, bevor er 2020 zu Ligakonkurrent Deportivo Toluca wechselte.



2019: José Carlos Robles

UNAM Pumas

(vorbereitet)

Innenverteidiger José Carlos Robles wurde nach seinen Anfängen bei den UNAM Pumas oft verliehen, an Zweitligisten wie Atlético Reynosa und Venados FC, sowie an das Filialteam Pumas Naucalpan. Nachdem er im Sommer 2019 zu seinem Stammverein UNAM Pumas zurückkehrte, konnte er sich nicht in der ersten Mannschaft durchsetzen. Er wurde bis Jahresende vorwiegend in der zweiten Mannschaft eingesetzt und wechselte so Anfang 2020 zu Zweitligist CF Atlante. Nach einer weiteren Station bei den Gallos Blancos in Querétaro, schaffte Robles endlich den Durchbruch 2021 bei Pumas Tabasco in der zweiten Liga.



2019: Idekel Dominguez

UNAM Pumas

(vorbereitet)

Der aktuelle Außenverteidiger von Club Necaxa, Idekel Dominguez, begann seine Karriere bei einem anderen Team der mexikanischen Hauptstadt, den UNAM Pumas. Im Sommer 2018 wurde der damals 18-Jährige in den Profikader der Pumas hochegezogen und kam bis Ende 2019 für die erste Mannschaft zu neun Einsätzen in der Liga MX, sowie 15 Einsätzen im nationalen Pokal. In der Clausura 2019 schaffte er es mit dem Uni-Team bis ins Pokal-Halbfinale, scheiterte dort allerdings am FC Juárez.

 

Nach einer Leihe 2020 an die Gallos Blancos aus Querétaro, wechselte er zur Saison 2020/21 zu seinem aktuellen Team, Club Necaxa aus Mexico-City, wo er sich schnell als fester Bestandteil der Stammelf durchsetzen konnte.



2020: Jonathan Suárez

UNAM Pumas

(getragen)



2021: Higor Meritão

UNAM Pumas

(getragen im Leagues Cup gegen Club León am 15.09.2021)

Der Brasilianer Higor Meritão spielte am Anfang seiner Laufbahn in mehreren kleineren Vereinen São Paulos, bevor er 2018 zu Ferroviária wechselte. In den Folgejahren an Botafogo-SP und Paraná verliehen, sammelte er auch Erfahrung auf nationaler Ebene, in der brasilianischen Série B. Mit seinem Stammverein Ferroviária allerdings bislang in der viertklassigen Série D beschränkt, wurde der Mittelfeldspieler im Sommer 2021 erneut verliehen, diesmal nach Mexiko, an die UNAM Pumas.

 

Mit den Pumas bestritt er im August/September 2021 die zweite Auflage des nordamerikanischen Leagues Cup, an dem Mannschaften aus den USA und Mexiko teilnehmen. Nach einem Erstrunden- bzw. Viertelfinalsieg gegen den New York City FC, endete der Weg der Pumas bereits im Halbfinale, nach einer 0-2 Niederlage gegen Ligakonkurrent Club León. Die Pumas schwächten sich nach nur wenigen Spielminuten selbst, als Sebastián Saucedo nach einem groben Foulspiel mit rot des Feldes verwiesen wurde.



2022: Sebastián Saucedo

UNAM Pumas

(getragen am 11.01.2022 gegen Toluca)



2022: José Ricardo Galindo Gutiérrez

UNAM Pumas

(vorbereitet für Trofeu Joan Gamper am 07.08.2022)



Weiter zu Cruz Azul geht es hier.