Trikots des FC São Paulo


2013: Lucas "Lucão" Silva Afonso

FC São Paulo

(getragen)

Lucas Cavalcante Silva Afonso, kurz Lucão, wurde 1996 in Brasilia geboren und spielte bereits in der Jugend beim FC São Paulo. Seinen ersten Einsatz für die Profis der Tricolor Paulista absolvierte der Verteidiger im Sommer 2013 beim Audi Cup gegen den FC Bayern München. In diesem Jahr gewann er mit Brasilien das renommierte Nachwuchs-Turnier von Toulon und bestritt die U17 Weltmeistershaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Für die erste Mannschaft São Paulos wurde er bei Pflichtspielen in diesem Jahr nur wenig berücksichtigt.



2013: Bruno Cortez

FC São Paulo

(getragen in Copa Libertadores)

Auf eine abwechslungsreiche Karriere kann der brasilianische Verteidiger Bruno Cortez bislang zurückblicken. In jungen Jahren in Katar bei Al-Shahaniya aktiv, spielte er ebenfalls in Europa für Benfica Lissabon, wo er 2014 Meister und Pokalsieger wurde, sowie in Japan für Albirex Niigata. Den größten Teil seiner Karriere bestritt Bruno Cortez allerdings in seiner Heimat Brasilien. 

 

Nachdem er 2011 bei Botafogo Rio de Janeiro gespielt hatte, wechselte er 2012 zum FC São Paulo. Dort war er Teil der Mannschaft, die 2012 die Copa Sudamericana gewann, nach gewonnenen Finals gegen die Argentinier des CA Tigre. Seit Januar 2017 ist Bruno Cortez nun bei Grêmio Porto Alegre aktiv, wo er gleich in seinem ersten Jahr die Copa Libertadores gewinnen konnte.



2013: Antônio Carlos dos Santos Aguiar

FC São Paulo

(vorbereitet)

Bis auf zwei Jahre in Frankreich bei AC Ajaccio zwischen 2005 und 2007, spielte Antônio Carlos seine gesamte Karriere in seinem Heimatland Brasilien. Nach seiner Rückkehr aus Frankreich spielte er mehrere Jahre für Athletico Paranaense und Botafogo Rio de Janeiro in der Série A. Im August 2013 schloss er sich dem FC São Paulo an, wo er knappe zwei Jahre blieb.

 

Die großen Erfolge und Titelgewinne blieben dem Verteidiger in seiner Laufbahn zwar verwehrt, dennoch zeigen seine 262 Einsätze und 39 Torbeteiligungen in Frankreichs und Brasiliens Profiligen seine konstant starken Leistungen.



2014: Alexandre Pato Rodrigues da Silva

FC São Paulo

(getragen)

Der brasilianische Nationalspieler begann seine Karriere in Porto Alegre beim SC Internacional. Dort integrierte er 2006 im Alter von 17 Jahren die Profimannschaft und feierte noch im gleichen Jahr den Gewinn der FIFA Klub WM. Noch vor seinem 18. Geburtstag wagte der junge Stürmer den Sprung nach Europa und wechselte nach Italien zu AC Mailand. Von 2007 bis Ende 2012 spielte Pato für die Rossoneri, absolvierte in dieser Zeit 150 Pflichtspiele, schoss 63 Tore und gewann 2011 den Scudetto, bevor er 2013 zurück nach Brasilien wechselte.



2014: Lucas "Lucão" Silva Afonso

FC São Paulo

(vorbereitet)

Ab der Saison 2014 wurde Lucas "Lucão" Silva Afonso vermehrt in der ersten Mannschaft des FC São Paulo eingesetzt. Der damals 18 Jahre junge Innenverteidiger setzte sich daraufhin im Team durch und arbeitete sich in den Folgejahren in die Stammelf. Bis Sommer 2017 spielte er für den FC São Paulo und kam dabei regelmäßig in der brasilianischen Série A zum Einsatz, sowie in der Copa Sudamericana und Copa Libertadores.

 

Lucão verließ São Paulo 2017 und wechselte auf Leihbasis für ein Jahr nach Portugal, zum Erstligisten Estoril Praia. Nach einer weiteren Station 2019/20 bei Goiás EC in Brasilien, wechselte er 2021 zum Zweitligisten CS Alagoano.



2015: Thiago Mendes

FC São Paulo

(vorbereitet)

Thiago Henrique Mendes Ribeiro startete seine Fußballkarriere beim brasilianischen Erstligisten Goiás EC, wo er ab 2011 zu ersten Einsätzen bei den Profis kam. Bereits 2012 entwickelte sich der defensive Mittelfeldmann bei Goiás zum Stammspieler. Bis zu seinem Wechsel Ende 2014 zum FC São Paulo, war er fester Bestandteil der Mannschaft aus Goiânia.

 

Den ersten Karrieresprung machte Thiago Mendes Anfang 2015, als er zum FC São Paulo wechelte. Dort blieb er zweieinhalb Jahre, in denen er im Mittelfeld der Tricolor Paulista gesetzt war und 2016 mit der Mannschaft das Halbfinale der Copa Libertadores erreichte. Im Sommer 2017 wagte er im Alter von 25 Jahren den Sprung nach Europa und schloss sich zuerst dem französischen Erstligisten Lille OSC an, bevor er zwei Jahre später in 2019 zu Olympique Lyon wechselte.



2015: Joanderson de Jesus Assis

FC São Paulo

(vorbereitet)

Geboren 1996 im brasilianischen Jequié, schloss sich Joanderson 2009 im Alter von 13 Jahren der Jugend des FC São Paulo an. Nach starken Leistungen im Jugendbereich, wurde er 2015 in die erste Mannschaft befördert und unterschrieb seinen ersten Profivertrag. Durchsetzen konnte er sich bei der Tricolor Paulista allerdings nicht.

 

So wurde er in den Folgejahren mehrmals an brasilianische Zweitligisten verliehen, wo ihm der Durchbruch ebenfalls nicht gelang. Über eine Station 2020 in der japanischen J3-League bei Gainare Tottori, wechselte er 2021 zurück in die brasilianische Série B, zu Sampaio Corrêa.



2015: Alexandre Pato Rodrigues da Silva

FC São Paulo

(getragen, Spielspuren)

Im Januar 2013 wechselte Pato zurück nach Brasilien, wo er bis 2015 in São Paulo stürmte, zunächst für die Corinthians und danach für den FC São Paulo. Die ganz großen Erfolge blieben jedoch aus. Immerhin konnte er seine persönliche Bilanz in diesen drei Jahren auf einem starken Niveau halten, mit 35 Toren und 14 Vorlagen in insgesamt 111 Pflichtspielen für beide Vereine. Er wagte daraufhin einen zweiten Anlauf in Europa, bei Chelsea und Villareal, wo er sich allerdings nicht durchsetzen konnte. So zog er 2017 weiter nach China und 2021 in die MLS, zum Orlando City SC.



2018: Anderson Luiz "Nenê" de Carvalho

FC São Paulo

(getragen in der brasilianischen Série A)

Der Brasilianer Anderson Luiz de Carvalho, besser bekannt als Nenê, kann auf eine lange und sehr abwechslungsreiche Profikarriere zurückblicken. Aktiv war er sowohl in Brasilien, Spanien und Frankreich, sowie Katar und England. Am erfolgreichsten war seine Zeit bei Paris Saint-Germain, als er zwischen 2010 und 2012 nicht nur Torschützenkönig der Ligue 1 und französischer Meister wurde, sondern auch eine herausragende Bilanz von 48 Toren und 46 Vorlagen in 112 Pflichtspielen erreichte.

 

Im Sommer 2015 kehrte er im Alter von 34 Jahren zurück nach Brasilien und unterschrieb in Rio de Janeiro bei Vasco da Gama. Sowohl in dieser wie in seinen späteren Stationen beim FC São Paulo und Fluminense zeigte er, dass er auch im "fortgeschrittenen" Fußballer-Alter noch nichts von seiner Klasse eingebüßt hatte. 114 Torbeteiligungen in 241 Pflichtspielen seit seiner Rückkehr nach Brasilien stehen für den mittlerweile knapp 40-Jährigen zubuche.



2021: Anderson Hernanes de Carvalho Viana Lima

FC São Paulo

(getragen im Campeonato Paulista)



Weiter zu den Trikots des FC Santos geht es hier.