Querétaro FC - Gallos Blancos


2018: Camilo Sanvezzo

Querétaro FC Gallos Blancos

(getragen)

Der brasilianische Stürmer Camilo Sanvezzo, geboren 1988, schaffte es in seiner Karriere in drei verschiedenen Ländern Torschützenkönig zu werden. Ein erstes mal holte er den Titel 2010 in Malta, mit dem Zweitligisten Qormi FC. Drei Jahre später gelang es ihm erneut, diesmal in der MLS, bei den Vancouver Whitecaps. Seine dritte Torjägerkanone holte er in Mexiko mit dem Querétaro FC, als er in der Apertura 2014/15 in 17 Spielen 12 Treffer erzielte.

 

Für die Gallos Blancos aus Santiago de Querétaro spielte Sanvezzo über fünf Jahre, von 2014 bis 2019. In 145 Pflichtspielen kam er dabei auf eine starke Bilanz von 67 Toren und 14 Vorlagen. Er verließ den Verein zur Spielzeit 2019/20, wechselte zu den Xolos aus Tijuana, wo er mit 11 Torbeteiligungen in 24 Pflichtspielen genauso torgefährlich blieb.



2018: Diego Novaretti

Querétaro FC Gallos Blancos

(vorbereitet)

Im Jahre 2010 feierte der argentinische Verteidiger Diego Novaretti seinen ersten und bislang einzigen Titel, als er mit Deportivo Toluca mexikanischer Meister wurde. Zwischen 2013 und 2015 suchte er seine Chance in Europa bei Lazio Rom, kehrte allerdings zwei Jahre später nach Mexiko zurück. Er schloss sich dem mexikanischen Erstligisten Club León an, wo er zweieinhalb Jahre lang spielte und dabei zu 75 Einsätzen kam. Nachdem seine Einsatzzeiten im Verlauf des Jahres 2017 immer geringer wurden, wurde er Anfang 2018 an den Querétaro FC verliehen und anschließend fest abgegeben.

 

Für die Gallos Blancos entwickelte er sich zu einem wichtigen Element in der Verteidigung und blieb insgesamt anderthalb Jahre. Dabei kam er trotz einer längeren Verletzungspause im Sommer 2018 auf 38 Pflichtspieleinsätze. Im Sommer 2019 verließ er den Verein, für den er zeitweise die Kapitänsbinde trug und unterschrieb in seiner Heimat Argentinien beim Erstligisten Rosario Central.



2020: Hugo Silveira

Querétaro FC Gallos Blancos

(getragen am 08.11.2020 gegen Tijuana)



2021: Jefferson Antonio Montero Vite

Querétaro FC Gallos Blancos

(getragen)

Mit gerade einmal 17 Jahren spielte Jefferson Montero 2007 erstmals für Ecuadors A-Nationalmannschaft. Damals noch in der zweiten ecuadorianischen Liga, konnte der Außenstürmer durch seine Torgefährlichkeit auf sich aufmerksam machen. So wagte er 2009 noch vor seinem 20. Geburtstag den Sprung nach Europa und wechselte nach Spanien, zum FC Villareal.

 

Beim gelben U-Boot hauptsächlich für die zweite Mannschaft aktiv, schaffte er in den Folgejahren den Durchbruch durch Leihen an Levante und Betis Sevilla. Dennoch verließ er Spanien nach nur drei Jahren im Sommer 2012. Montero spielte daraufhin zwei Jahre in Mexiko bei den Monarcas, sowie daraufhin drei Jahre in der englischen Premier League bei Swansea City. Mit Ecuador bestritt er 2014 die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Nach seiner Zeit in Swansea wechselte Montero zwischen 2017 und  2020 mehrmals den Arbeitgeber, bevor er sich im Januar 2021 den Gallos Blancos in der Liga MX anschloss. Auch wenn er die Rolle des Ergänzungsspielers einnehmen musste, kam der mittlerweile 32-Jährige daraufhin regelmäßig für sein neues Team zum Einsatz.



Weiter zu den Tiburones Rojos aus Veracruz geht es hier.