Göztepe Spor Kulübü


2018/19: Yoann Gouffran

Göztepe Izmir

(vorbereitet für Süper Lig Spiel)

Nach seiner fußballerischen Ausbildung beim Red Star in Paris, schaffte Yoan Gouffran den Durchbruch bei SM Caen, im Nordwesten Frankreichs.

Seine erfolgreichste Zeit hatte der offensive Mittelfeldmann allerdings in seiner darauf folgenden Station bei Girondins Bordeaux. Dort wurde Yoan Gouffran französischer Meister und Pokalsieger, sowie Ligapokalsieger. Mit 40 Toren und 17 Vorlagen in seinen 180 Pflichtspielen, spielte er dabei auch eine tragende Rolle.

 

Nach viereinhalb Jahren zog es ihn im Januar 2013 auf die Insel, zu Newcastle United, wo er ebenfalls viereinhalb Jahre blieb. Auch bei den Magpies gehörte er meist zur Stammformation, musste allerdings mit dem Abstieg in die Championship 2016 durch schwierige Zeiten an der Tyne. Zur Saison 2017/18 wechselte er für zwei Jahre in die Türkei zu Göztepe Izmir. Auch dort spielte er eine wichtige Rolle im Team, die Titel blieben allerdings erwartungsgemäß aus.

 

Immerhin: nach einem weiteren Wechsel 2019 nach Armenien zum FC Ararat, konnte sich Yoan Gouffran 2020 über den armenischen Meistertitel mit seiner neuen Mannschaft freuen.



2020/21: Brown Ideye
Göztepe Izmir

(getragen in Süper Lig Spiel)

Es gibt sicherlich größere Weltenbummler des Fußballs als Brown Ideye; dennoch ist der 27-fache Nationalstürmer Nigerias auch ganz gut dabei. Neben seiner Heimat Nigeria, die er Anfang 2008 im Alter von 19 Jahren verließ, spielte Ideye in der Schweiz, Frankreich, der Ukraine, England, Griechenland, China, Spanien und letztendlich auch in der Türkei.

 

Seine erfolgreichste Zeit hatte Ideye in seine drei Jahren bei Dynamo Kiev von 2011 bis 2014. In 107 Pflichtspielen erzielte er 45 Tore und bereitete 12 weitere Treffer vor. In dieser Zeit gewann er 2013 mit Nigeria den Afrika-Cup und 2014 mit seinem Klub die ukrainische Meisterschaft. Nach einer Zwischenstation in der Premier League bei West Bromwich Albion, gewann der Nigerianer auch in Griechenland die Meisterschaft, 2016 und 2017 mit Olympiakos Piräus. In der Türkei spielte Brown Ideye knapp anderthalb Jahre für Erstligist Göztepe Izmir. Zum Stammspieler schaffte er es in Izmir allerdings nicht mehr. So verließ er den Klub Ende 2021, nach 36 Pflichtspieleinsätzen und fünf Torbeteiligungen.



2021/22: Dino Arslanagic
Göztepe Izmir

(getragen am 15.08.2021 gegen Antalyaspor)

In Belgien und Nordfrankreich spielte Dino Arslangic in der Jugend, bevor er Schritt für Schritt bei Standard Lüttich in die erste Mannschaft integriert wurde. Der gebürtige Belgier bosnischer Abstimmung spielte daraufhin mehrere Jahre in der Jupiler Pro League, für Lüttich, Mouscron, Antwerpen und Gent. Zwei mal gewann er dabei den belgischen Pokal, 2016 mit Lüttich und später 2020 mit Antwerpen.

 

Zur Saison 2021/22 wechselte Dino Arslangic in die Türkei, zu Erstligist Göztepe Izmir. Dort hatte er persönlich den bestmöglichen Start in der Süper Lig, als er gleich am ersten Spieltag bei Antalyaspor in der Nachspielzeit den späten 1-1 Ausgleich für sein neues Team erzielte. Bis auf Verletzungen oder Sperren kam Arslangic in der Hinrunde 2021/22 in allen Pflichtspielen zum Einsatz. Die Hinrunde verlief für Göztepe allerdings sehr schlecht: mit nur drei Siegen in 19 Spielen beendete man die Hinrunde auf dem vorletzten Tabellenrang.



2021/22: Oussama Tannane
Göztepe Izmir

(vorbereitet für Süper Lig Spiel)

Nachdem er in der Jugend in Amsterdam, Utrecht und Eindhoven gespielt hatte, schaffte Oussama Tannane mit 18 Jahren beim SC Heerenveen 2012 den Sprung in die Eredivisie. Der endgültige Durchbruch gelang ihm dann in den Folgejahren bei Heracles Almelo, wo er in zweieinhalb Jahren 53 mal im niederländischen Oberhaus auflief, dabei 16 mal traf und zudem neun direkte Torvorlagen lieferte.

 

Tannane wechselte Anfang 2016 nach Frankreich, zur AS Saint-Etienne, wo er allerdings Schwierigkeiten hatte sich durchzusetzen. Nach zwei Leihen an Las Palmas und Utrecht, wechselte er im Sommer 2019 zurück in die Eredivisie, zu Vitesse Arnhem. Dort fand der marokkanische A-Nationalspieler zurück zu alter Stärke: in zweieinhalb Jahren gelangen ihm in 61 Pflichtspielen 15 Tore und 17 Vorlagen. Im Januar 2022 verpflichtete ihn Göztepe Izmir, als zusätzliche Offensivkraft für den bevorstehenden Abstiegskampf in der Süper Lig. Anfangs noch verletzt, kam er ab Februar zu ersten Einsätzen, konnte jedoch vorerst kaum Zählbares für seine neue Mannschaft herausholen.



2021/22: Makana Baku
Göztepe Izmir

(vorbereitet für Süper Lig Spiel)

Mit seinem Zwilling Ridle, durchlief Makana Baku die Jugendmannschaften des FSV Mainz 05. Als Ridle 2018 in Mainz bei den Profis den Durchbruch schaffte, hatte sein Bruder bereits ein Jahr zuvor den Verein verlassen und sich Drittligist Sonnenhof Großaspach angeschlossen. Beim Dorfklub entwickelte sich Makana zwei Jahre sehr gut und wurde daraufhin zur Saison 2019/20 von Zweitligist Holstein Kiel verpflichtet.

 

Mit fünf Torbeteiligungen verlief seine erste Zweitligasaison zwar positiv, dennoch kam er in seinem zweiten Jahr bei den Störchen nicht zum Einsatz. So wurde der Außenstürmer zur Rückrunde 2020/21 an den polnischen Erstligisten Warta Posen verliehen. Mit sechs Toren und zwei Vorlagen in 13 Ekstraklasa-Einsätzen zeigte er erneut sein Talent. Er wechselte so nach dem Ablauf des Leihgeschäft zom türkischen Erstligisten Göztepe Izmir, wo er bislang auf 17 Einsätze in Liga und Pokal kam, allerdings noch nicht zur Stammelf gehört.



Weiter zu Konyaspor geht es hier.