Gaziantep Futbol Kulübü (ehem. Gaziantep BB)


2015/16: Ibrahima Wadji

Gaziantep FK

(getragen in Spiel der 1. Lig)

Nachdem er bis 2015 in seinem Heimatland Senegal aktiv war, wagte Stürmer Ibrahima Wadji 2016 den Sprung nach Europa und unterschrieb beim türkischen Zweitligisten Gaziantep FK. Dort blieb er anderthalb Jahre und lief dabei 30 mal für den Klub auf, bevor er Mitte 2017 nach Norwegen zu Molde FK wechselte. Dieser Schritt sollte sich als etwas zu groß erweisen, so dass Wadji 2018 an Ligakonkurrent FK Haugesund abgegeben wurde. Dort bekam er mehr Spielzeit und erzielte so von 2018 bis 2021 insgesamt 26 Tore in 57 Pflichtspielen. Zur Saison 2021/22 wechselte er nach Aserbaidschan zu Qarabağ FK, wo er einen guten Start erwischte und in der UEFA Conference League zum Einsatz kam.



2020/21: Kevin Mirallas
Gaziantep FK

(getragen)

Kevin Mirallas durchlief in seiner Heimat die Jugend von Standard Lüttich, bevor er 2004 mit 16 Jahren zum französischen Erstligisten Lille OSC wechselte.

Bereits 2005 sammelte der junge Belgier mit den Dogues Erfahrung in der Ligue 1 und sogar in der Champions League. Nach einer weiteren Station bei der AS Saint-Étienne, wechselte der Offensivmann 2010 nach Griechenland zu Olympiakos Piräus, wo er 2011 seinen ersten Meistertitel feiern konnte, ein Jahr später sogar das Double. Den Großteil seiner Karriere spielte der mittlerweile 60-fache A-Nationalspieler Belgiens jedoch in England, beim FC Everton.

 

In fünfeinhalb Jahren lief Mirallas 186 mal für die Toffees auf, kam dabei auf 38 Tore und 35 Vorlagen. Ab 2018 wechselte er mehrfach den Verein. Nach einer kurzen Rückkehr auf Leihbasis bei Olympiakos, spielte er ein Jahr in der Serie A für die Fiorentina, sowie ein weiteres Jahr in Belgien bei Royal Antwerpen. In der türkischen Süper Lig durfte Mirallas ebenfalls ein Jahr spielen: in der Spielzeit 2020/21 bei Gaziantep FK. Seine fünf Tore und sechs Vorlagen in 28 Ligaspielen verhalfen dem Klub zu einem soliden neunten Rang zum Ende dieser Spielzeit. Dennoch suchte Kevin Mirallas erneut nach nur einem Jahr das Weite. Nach einigen Monaten ohne Arbeitgeber, unterschrieb er Ende Januar 2022 beim portugiesischen Erstligisten Moreirense FC.



2020/21: Alexandru Maxim
Gaziantep FK

(getragen)

Nach seiner fußballerischen Ausbildung in Rumänien und später in Spanien, bei Espanyol Barcelona, spielte Alexandru Maxim den Großteil seiner Karriere in der deutschen Bundesliga. Von 2013 bis 2020 kam der Mittelfeldmann für den VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05 auf 187 Pflichtspiele, in denen er 22 Tore erzielte und 40 weitere vorbereitete.

 

Ende Januar 2020 wurde er an den Gaziantep FK in die Türkei abgegeben. In der türkischen Süper Lig kam er seitdem sehr gut zurecht und verpasste bis auf eine Gelbsperre kein einziges Pflichtspiel in Liga und Pokal. Seine 27 Torbeteiligungen in bislang 54 Spielen machen ihn in Gaziantep zu einem der wichtigsten Leistungsträger und verhalfen dem Team von Ricardo Sá Pinto 2020/21 zu einer soliden Platzierung im türkischen Oberhaus.



Weiter zu Turgutluspor geht es hier.